Oberschule an der Kurt-Schumacher-Allee, Bremen

Jahr: 2014Ort: BremenBGF: 2.580 m²Ergebnis: 1. PreisAuslober: Immobilien Bremen

Die Architektur des Schulhauses ist kompakt und nach allen Seiten durch großzügige Fenster offen gestaltet. Im Erdgeschoss befinden sich das Foyer, der Werkraum mit Maschinenraum und Lager sowie die Lehrküche nebst Speiseraum. Der Eingang liegt mittig an der Westseite des Gebäudes und ist vom Hauptzugang eindeutig zu erkennen.
Zwei gleichwertige Treppenhäuser erschließen die Obergeschosse unabhängig von einander. Dadurch kann der zentrale Erschließungsbereich als ein geschoss-übergreifendes Raumkontinuum ausgebildet werden. Das Foyer kann unabhängig vom Hauptgebäude für Veranstaltungen genutzt werden. Die großzügige Sitztribüne im Foyer und weitere Sitzecken bieten den Schülern einen Treffpunkt und Aufenthalts-zonen während der Pause.
Durch die offenen Galerien in den Obergeschossen wird dem kompakt organisierten Gebäude eine überraschende innenräumliche Großzügigkeit gegeben.

Die Klassenräume in den Obergeschossen gruppieren sich kranzförmig um den zentralen Erschließungsbereich. Dieser ist so großzügig und geschossübergreifend gestaltet, dass dort Aufenthaltszonen für individuelles Lernen angeboten werden können. Die Klassenräume werden jeweils 2-seitig großzügig natürlich belichtet. Um Blendeffekte zu vermeiden, kann eine Seite der über Eck belichteten Räume abgedunkelt werden.
Die starke Setzung des Hauses schreibt das gestalterisch heterogene Ensemble fort, setzt aber in seiner Materialisierung und Detaillierung einen neuen Maßstab ohne dabei die Nachbarschaft zu beeinträchtigen.
Die Fassade als gedämmte armierte Putzfassade im warmen Beigeton bindet das Volumen in die Umgebung ein und etabliert das Schulhaus über die Materialwahl zu einem charakterstarken Baustein im Quartier. Der mineralische Putz ist sehr grobkörnig und daher extrem witterungsbeständig und aufgrund seiner Armierung sehr stoßfest. Putzfassaden sind das prägende Fassadenmaterial in der Vahr. Daher scheint die Verwendung von Putz im Sinne der Einfügung in die weitere Nachbarschaft sinnvoll.

 

Beurteilung durch das Preisgericht

"... Das Preisgericht würdigt diesen klugen und entwicklungsfähigen Entwurf als Beitrag für guten Schulbau in Bremen."

(1. Preis)

 

Der Wettbewerb wurde bearbeitet in Zusammenarbeit mit Schulze Pampus Architekten.

 

Erweiterung Schule Kurt-Schumacher-Allee - Planungsgruppe Gestering | Knipping | de Vries - Außenraumperpsektive

Außenraumperpsektive

Erweiterung Schule Kurt-Schumacher-Allee - Planungsgruppe Gestering | Knipping | de Vries - Lageplan

Lageplan

Erweiterung Schule Kurt-Schumacher-Allee - Planungsgruppe Gestering | Knipping | de Vries - Grundriss EG

Grundriss EG

Erweiterung Schule Kurt-Schumacher-Allee - Planungsgruppe Gestering | Knipping | de Vries - Grundriss 1. OG

Grundriss 1. OG

Erweiterung Schule Kurt-Schumacher-Allee - Planungsgruppe Gestering | Knipping | de Vries - Grundriss 2. OG

Grundriss 2. OG

Erweiterung Schule Kurt-Schumacher-Allee - Planungsgruppe Gestering | Knipping | de Vries - Grundriss 3. OG

Grundriss 3. OG